Unsere Geschichte

 
Bildschirmfoto%25202021-01-21%2520um%252016_edited.jpg

Wie alles begann

Das Kula Cloth®  wurde während einer Wanderung in der Alpine Lakes Wilderness in Washington geboren. Gründerin Anastasia Allison genoss einen spektakulären Sonnenuntergang über den Robin Seen. Als sie um eine Lerche ging, fand sie einen gigantischen Berg aus Toilettenpapier. Dieser Anblick fern der Zivilisation machte sie nachdenklich.

 

Recherchen

Nach ihrer Ankunft zu Hause, startete sie ihre Recherche zu "Leave No Trace" (Hinterlasse keine Spuren) und Toilettenpapier Alternativen während Ausflügen in der Natur. Sie fand das Konzept eines Pipituchs und beschloss dies auszuprobieren obwohl es anfangs etwas komisch klang. Sie mochte die Idee eines Bandanas als Pipituch nicht, also kaufte sie ein kleines blaues Stück Mikrofasertuch.

Dieses Stück Stoff veränderte das Backpacken für sie. Als Frauen Backpacking Instruktorin für beinahe 10 Jahre empfiehlt sie all ihren Studenten ein Pipituch in der Natur zu verwenden.

Bildschirmfoto 2021-01-21 um 17.00.33.pn
 
Bildschirmfoto 2021-01-21 um 17.11.34.pn

Die Idee

Als Witz begann Anastasia Fotos in spektakulären Naturszenen von ihrem kleinen blauen Mikrofaser Pipituch zu machen. Sie dachte "Ich wünschte, das würde cooler aussehen" und plötzlich hatte sie die Idee für ein speziell entworfenes Pipituch. Eines das sie mit Stolz an ihrem Rucksack tragen kann. Sie wollte, dass es zu einem Ausrüstungsstück wird und nicht einfach irgendein Lappen.

 

Ein Traum ist geboren

Nach fast 3 Jahren Recherchen und ausprobieren (mit null Erfahrung in der Textilindustrie und keiner Ahnung wie man eine Nähmaschine benutzt) und hunderten von Stunden Feldtests mit über 30 abenteuerlichen Testern wurde das Design finalisiert und das Kula Cloth™ war geboren.

Bildschirmfoto 2021-01-21 um 17.20.05.pn
 
Bildschirmfoto 2021-07-12 um 09.51.05.png

Wie Kula Cloth in die Schweiz kam

Durch regelmässigen Kontakt mit Kula Cloth Gründerin Anastasia schlug ich ihr aus Spass und Freude an den farbigen Pipi Tüchern eines Tages vor, Kula Cloth für sie in der Schweiz zu vertreiben. Nach vielen Nachrichten und einer Zoom Sitzung während der Corona Pandemie nahm die Idee mehr und mehr Gestalt an. Bald darauf ist Kula Cloth Switzerland entstanden.

 
Bildschirmfoto 2021-01-21 um 17.28.28.pn

Kula heisst mehr als ein Stück Ausrüstung

Das Kula Cloth® hat seinen Namen vom "Kula Khangri" - dem höchsten Berg in Bhutan. Anastasia machte ein Trekking in Bhutan, welches sie 2011 abschloss. Es war eine lebensverändernde Erfahrung für sie. Den Namen dieses Berges in ihrem Produkt einzufügen symbolisiert den Prozess im Leben alles erreichen zu können - Berge werden Schritt für Schritt erklummen.


Kula bedeutet auch "Gemeinschaft". Es ist in unserem Sinne, dass Kula Cloth® über dieses kleine Stück Ausrüstung ein Umfeld mit Gleichgesinnten schafft und diese verbindet.